Aktuelles

Funktionelle Anatomie – 19.-20.11.2022

Sa., 19.11.2022 : Anatomie der Hand an Präparaten
(in Kooperation mit dem EFZ (Ergotherapeutisches Fortbildungszentrum)

Kurszeit:           9.00 – 18.00 Uhr

Kursort:
Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg , Strubergasse 21, 5020 Salzburg, Haus D,1.OG – www.pmu.ac.at

Referentin: Theresa Fallnhauser war nach ihrer Ausbildung zur Ergotherapeutin an der FH Salzburg in den Bereichen Handrehabilitation und Neurologie in ihrer eigenen Praxis und im Salzkammergutklinikum Bad Ischl tätig. Sie absolvierte einige Fortbildungen in diesen Bereichen (u.a. Manualtherapeutin OEX im DEFZ, Bobath Kurs). Von 2014 bis 2019 studierte sie an der PMU Salzburg Medizin und war als Vortragende an der FRH Salzburg tätig. Nach einem Jahr in der Gefäßchirurgie ist sie seit 2021 in der Ausbildung zur Hand- und plastischen Chirurgin in der BGU Klinik Tübingen tätig.

Kursinhalt:  Deskriptive, topographische und funktionelle Anatomie an Präparaten und Modellen der oberen Extremität mit den entsprechenden Knochen, Muskeln, Gelenken, Bändern und Nerven, sowie auch praktische Arbeit an diesen Präparaten.

Empfehlenswert mitzubringen für diesen Kurs:
Anatomiebücher
ein weißer Kittel
Einmal-Handschuhe ca. 8 Paar
Ansonsten stehen Kittel und Handschuhe der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg nur begrenzt zur Verfügung.

So., 20.11.2022:   Funktionelle Anatomie der Hand und des Unterarms

Kurszeit:           8.30 – 16.00 Uhr

Kursort:            Parkhotel Brunauer, Elisabethstrasse 45a, 5020 Salzburg , www.parkhotelbrunauer.at

Referentin:      Vera Beckmann-Fries, PT BSc, MME Unibe, zert. HT SGHR, ECHT
Vera Beckmann-Fries, eine erfahrene Hand- und Physiotherapeutin, ist mit der Leitung der Handtherapie am Universitätsspital Zürich betraut. Sie ist zertifizierte Handtherapeutin SGHR und ECHT (European Certified Hand Therapist), hat einen Abschluss zum Master of Medical Education (MME) der Universität in Bern und verfügt über eine zahlreiche Vortrags- und Referententätigkeit im Bereich der Handtherapie. U.a. unterrichtet sie auch im CAS Handtherapie an der FH Campus Wien.

Kursinhalt:
Kenntnisse der Anatomie der oberen Extremität sind für Physio- & Ergotherapeut*innen, welche mit Patient*innen mit Erkrankungen oder Verletzungen an der Hand oder am Handgelenk arbeiten von großer Wichtigkeit. Das Wissen über die Anatomie und Biomechanik aller involvierten Strukturen bildet die Basis für jede funktionelle Intervention in der Handtherapie.

Im Konkretem:
Funktionelle Anatomie der Hand und des Unterarmes: im Speziellen die Funktion und Biomechanik der Langfinger und des Daumen
Aufbau, Biomechanik und Funktion des Handgelenks

Ziel dieses Kurses ist es gemeinsam die Anatomie, Funktion und Biomechanik der Hand, des Daumens und des Handgelenkes zu „erforschen“.

Empfehlenswert mitzubringen:

Anatomiebücher
Pro TeilnehmerInnenpaar ein Skelettarm/ -hand
kurzärmliges T-Shirt (damit Strukturen am Unterarm/ Hand gut palpiert werden können)

Zielgruppe:      Ergotherapeut*innen, Physiotherapeut*innen 

TN-Zahl:           mind. 20 TN/ max. 30 TN

Kosten:

ÖGHT Mitglieder  € 305,- (inkl. Skripten und Pausenverpflegung)
Nichtmitglieder  € 360,- (inkl. Skripten und Pausenverpflegung)

Anmeldeschluss: 16.10.2022

Bitte schicken Sie das Anmeldeformular | per Post an: Österreichische Gesellschaft für Handtherapie ÖGHT, Holzmeistergasse 7-9/2/1, 1210 Wien oder | per Fax: (01) 8974358 oder

| per Mail: oeght@gmx.at

OEGHT Anmeldung Funktionelle Anatomie 2022

Mechanism-informed management of Complex Regional Pain Syndrome

Datum: 5.-6. Mai 2022

Kursort: Hotel Stoiser Graz, Mariatrosterstr. 174, 8044 Graz – http://www.hotel-stoiser.at

Kurszeiten:

5.Mai 2022: 10.00-18.00 Uhr

6. Mai 2022: 8.30-11.30 Uhr

Kurssprache: Englisch

Referentin: Dr. Tara Packham

Inhaltsbeschreibung:

This intensive instructional and skills course will review contemporary theories for the
pathogenesis of complex regional pain syndrome, and the contributions of both
peripheral and central nervous system. We will link assessment and intervention to the
known mechanisms, to inform tailored and evidence-informed assessment and treatment
in the hand therapy context. Participants will have the opportunity to practice both
assessment and treatment strategies. The goal of this course is to provide therapists with
the knowledge and skill to provide tailored, evidence-based care for persons with
complex regional pain syndrome.

In Konkretem:

Instruction on pain mechanisms

Review of theory-informed approchroches to pain rehabilitation in hand therapy

Overview and practice of assessments for pain and disability, including psychophysical testing and patient-reported outcomes

Instruction and practice on interventions for complex regional pain syndrome

 

Zielgruppe: Ergotherapeut*innen und Physiotherapeut*innen

TN-Anzahl: mind 20 TN/max. 40 TN

Kosten:

ÖGHT Mitglieder € 205,– (inkl. Skriptum und Pausenverpflegung)

Nichtmitglieder € 260,– (inkl. Skriptum und Pausvenverpflegung)

Covid Maßnahmen: Die Zugangsvoraussetzungen orientieren sich an den aktuellen gesetzlichen Vorgaben zu Verantaltungen.

Anmeldeschluss: Ausgebucht – Anmeldung nur auf Warteliste möglich!

Bitte schicken Sie das Anmeldeformular:

per Post: Österreichische Gesellschaft für Handtherapie-ÖGHT, Holzmeistergasse 7-9/2/1, 1210 Wien

per Fax: 01-8974358

per e-mail: oeght@gmx.at

Anmeldeformular: