Aktuelles

Das verflixte PIP Gelenk – 4.3.2016 in Graz

Dieses Seminar fokussiert die Behandlung von akuten PIP Verletzungen sowie PIP Gelenkskontrakturen. Bei akuten PIP Verletzungen gibt es noch keinen Goldstandard für die Nachbehandlung. Soll das akut verletze PIP Gelenk ruhig gestellt, geschützt bewegt oder frei bewegt werden? In diesem Seminar wird die vorhandene Evidenz für die Beantwortung dieser Frage präsentiert. Die Resultate einer Umfrage zu diesem Thema in Österreich werden präsentiert und mit Resultaten aus Deutschland und der Schweiz verglichen. Wenn PIP Gelenkskontrakturen vorhanden sind, ist die Einsatzfähigkeit der Hand meistens beeinträchtigt. Was ist wirksam bei der Nachbehandlung dieser Kontrakturen? Was muss bei der Nachbehandlung berücksichtigt werden? Welche Möglichkeiten gibt es? Wie beeinflusst dies unsere Entscheidungsfindung während der Behandlung? Evidenz und praktische Beispiele, die die therapeutische Behandlung von PIP Kontrakturen unterstützt, werden präsentiert. Die TeilnehmerInnen können gerne ihre Lieblingsschienen für die Behandlung von PIP Kontrakturen mitbringen. Austausch und Diskussion über dieses Thema wird Teil des Seminars sein.

Referentin: Sarah G. Ewald, BSc Ergotherapie, MA Ed, zert. Handtherapeutin SGHR

Das Seminar ist bereits ausgebucht!