Aktuelles

Generalversammlung der ÖGHT

Generalversammlung der Österreichischen Gesellschaft für Handtherapie – ÖGHT

Datum:
Samstag, 7.3.2015

Ort:
Hotel Grauer Bär
Universitätsstrasse 5-7
6020 Innsbruck

Zeit:
13.10 Uhr – 13.55 Uhr

13.10 Uhr: Feststellung der Beschlussfähigkeit

Tagesordnung:
1. Annahme der Tagesordnung
2. Bericht des Vorstandes
3. Finanzbericht
4. Bericht der RechnungsprüferInnen
5. Antrag auf Entlastung des Vorstandes
6. Beschlussfassung über gestellte Anträge
7. Allfälliges
8. Schlussworte

ÖGHT-Seminar Replantationen: 06.03.2015 in Innsbruck

Wann:
Freitag, 06.03.2015

Kursort:
HAUS DER BEGEGNUNG
Diözese Innsbruck
Rennweg 12A, 6020 Innsbruck

Das HdB ist 10 Minuten Fußweg zum Hotel Grauer Bär (Tagungsort der FJKT) entfernt.

Kurszeit: 8°° – 12°° Uhr

Referentin:
Vera Beckmann-Fries, PT BSc, MME Unibe, zert. HT SGHR

Vera Beckmann-Fries, eine erfahrene Hand- und Physiotherapeutin, ist am Universitätsspital Zürich in der Handtherapie tätig. Sie ist zertifizierte Handtherapeutin SGHR, hat einen Abschluss zum Master of Medical Education (MME) der Universität in Bern und verfügt über eine zahlreiche Vortrags- und Referententätigkeit im Bereich der Handtherapie.

Hintergrund:
„Unter komplexer Handverletzung verstehen wir die gleichzeitige Zerstörung mehrerer anatomischer und funktioneller Strukturen mit der Gefahr erheblicher Dauerschäden“ (Friedel 2011);

Replantationen zählen zu den komplexen Handverletzungen. Für die Behandlung von PatientInnen nach Replantation sind viele Faktoren wichtig: wie erfolgte die Verletzung? auf welcher Höhe? wie und was wurde operiert? wie ist der aktuelle Zustand des Gewebes? Nur mit genauen Kenntnissen zu Verletzungsgrad, handchirurgischer Versorgung, Phasen der Wundheilung, etc. kann die handtherapeutische Behandlung geplant, durchgeführt und evaluiert werden. Eine enge Zusammenarbeit aller involvierten Fachpersonen ist unabdingbar. Der PatientIn wird in der Handtherapie intensiv betreut und gecoacht – die Rehabilitation wird lange dauern und es braucht viel Engagement und Motivation.

Seminar Inhalt:
In diesem Seminar wird die vielfältige und intensive handtherapeutische Nachbehandlung nach Replantationen (u.a. anhand von PatientInnenbeispielen) besprochen. Die Erfahrungen der anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen mit einfließen können.

Zielgruppe:
ErgotherapeutInnen, PhysiotherapeutInnen